Mazda MX-30

Mazda wählt für seinen ersten Vollelektriker einen auf den ersten Blick unkonventionellen Weg: Der MX-30 kombiniert die großzügigen Sitz- und Platzverhältnisse eines kompakten SUV mit einer relativ kleinen und deshalb vergleichsweise leichten Fahrbatterie. Das Ergebnis ist ein Stadtauto für den umweltfreundlichen Kurzstreckentransport von Kind und Kegel. Potentielle Kunden, die sich so einen Zweitwagen leisten können, verfügen in aller Regel auch über eine private Garage mit Steckdose – Grundvoraussetzung für ein Elektroauto, das im Optimalfall 200 Kilometer aus den Akkus holt. 

 

Mazda MX-30

Verbrauch/Emissionen  
Stromverbrauch kombiniert in kWh/100 km 19,0
CO2-Emission kombiniert in g/km 0
Ladedauer bei max. Ladeleistung auf 80 Prozent Ladestand 36 Minuten
Reichweite WLTP 200 km
 

Antrieb

 
Elektromotor  
Speicherkapazität Batterie 35,5 kWh
Leistung 107 kW
Max. Drehmoment 271 Nm
Getriebe 1-Gang-Automatik
 

Fahrleistungen

 
Höchstgeschwindigkeit 140 km/h
Beschleunigung 0 – 100 km/h 9,7 s
 

Karosserie

Länge / Breite / Höhe 440 cm / 180 cm / 156 cm
Leergewicht 1720 kg
Zuladung 463 kg
Kofferraum VDA 336-1171 l
Sitzplätze 5
 

Preis 

 

35.990 Euro 

Fotos: Mazda