BMW i3

BMW stellte mit dem i3 bereits Ende 2013 ein integriertes E-Auto-Konzept vor, das auf kompakte Maße für den urbanen Einsatz setzte. Konsequenter Karosserie-Leichtbau sollte die Gewichtsnachteile des Elektroantriebs wegen der schweren Speicherelemente ausgleichen. Der BMW i3 kombinierte Kohlefasertechnik mit Batteriepaketen für theoretische Reichweiten bis 360 Kilometer. BMW war aber fair genug, im Datenblatt auch die Rubrik „praxisnahe Gesamtreichweite“ zu führen: 260 Kilometer.

Die Produktion des i3 wurde Ende Juni 2022 eingestellt. Insgesamt baute das Werk Leipzig rund 250.000 Exemplare.

 

BMW i3 / i3s

Verbrauch/Emissionen/elektrische Reichweite  
Kombiniert in kWh/100 km 13,1 / 14,0 – 14,6
CO2-Emission kombiniert in g/km 0
Ladedauer bei max. Ladeleistung von 10 auf 80 Prozent Ladestand 42 Minuten
elektrische Reichweite (NEFZ)

praxisnahe Gesamtreichweite

359 km / 345 km

bis 260 km

 

Antrieb

E-Motor  
Speicherkapazität Batterie 42,2 kWh
Leistung 125 kW / 135 kW
Max. Drehmoment 250 Nm
Getriebe 1-Gang-Automatik
 

Fahrleistungen

 
Höchstgeschwindigkeit 150 km/h / 160 km/h
Beschleunigung 0 – 100 km/h 7,3 s / 6,9 s
 

Karosserie

Länge / Breite / Höhe 401 cm / 178 cm / 158 cm
Leergewicht 1345 kg
Zuladung 440 kg
Kofferraum 260 l – 1100 l
Sitzplätze 4
 

Preis

 

39.000 Euro*

* Juni 2022, Produktion eingestellt

 

Fotos: BMW